Eichstätt Jurahausmuseum

  • Eichstätt004-1200
  • Eichstätt2013Start-1200
  • Eichstätt2013 003-1200
  • Eichstätt2013 007-1200
  • Eichstätt2013 023-1200
  • Eichstätt2013 254-1200
  • Eichstätt2013 283-1200
  • Eichstätt2013 284-1200
  • Eichstätt2013 325-1200
  • Eichstätt2013 337a-1200
  • Eichstätt2013 382-1200
  • Eichstätt2013 406-1200
  • Eichstätt2013 407-1200
  • Eichstätt2013 424-1200
  • Eichstätt2013 426-1200
  • Eichstätt2013 458-1200
  • Eichstätt2013 461-1200
  • Eichstätt2013 462-1200
  • EichstättUwe036-1200

    Jurahaus "Lila Villa" in Eichstätt

    Im Jahr 2012/2013 wurde vom Jurahausverein in Eichstätt ein Jurahaus am Rot-Kreuz-Platz, die sogenannte ?Lila Villa?, sowohl innen als auch außen umfassend renoviert. Unsere Firma wurde mit den Putz- und Kirchenmalerarbeiten im Innenbereich, sowie den Fassadenputzarbeiten beauftragt.

    Fassade/ Vorbereitende Arbeiten:
    • Erstellen einer Kartierung
    • Zustandsprüfung der Fassadenfläche
    • Abnehmen von Überputzungen
    • Abnehmen von Putz in Teilbereichen
    • Abnehmen von losen Farbschichten
    • Entfernen von Zementplomben
    • Festigen von Hohlstellen
    • Putzfestigung
    • Dokumentation
    Sockelbereich:
    • Reinigen des Putzgrundes
    • Spritzbewurf
    • Egalisierputz
    • Porengrundputz
    • Sanierputz
    • Sperrputz
    • Dichtschlämme
    • Haftvermittler
    Restliche Fassade:
    • Reinigen der Altputzbereiche
    • Reinigen des neuen ZiegelmauerwerksAufbringen eines Unterputzes, einschließlich Mehrstärken
    • Einbettung eines Gewebes
    • Aufbringen eines Oberputzes
    • Rekonstruktion der Eck-Quaderung nach historischem Befund
    Innenräume (Wand und Decke):
    • Abdeckarbeiten
    • Reinigung der Putzoberflächen
    • Kaschieren von Malschichten
    • Festigen von Malschichten
    • Schließen von Fehlstellen
    • Festigen von Hohlstellen
    • Anbringen eines Trennvlieses
    • Anbringen eines Putzträgers
    • Spritzbewurf
    • Unterputz
    • Oberputz als Kalkfeinputz
    • Aufbringen einer Kalkglätte
    • Einbetten eines Gewebes in Teilbereichen
    • Aufbringen einer Kalkschlämme in Teilbereichen
    • Kalkanstrich
    • Anlegen von Sichtfenstern verschiedener Größe
    • Ausbilden eines Sockels im Bereich der Wandheizung
    • Anbringen von Strohplatten an Decke in Teilbereichen
    • Rekonstruktion verschiedener Schablonen-Wandmalereien
    • Freilegung des Bestandes an geeigneten Stellen
    • Anlegen von Schichtentreppen
    • Retusche von Fehlstellen
    • Abnahme eines Rapports auf Transparentpapier
    • Übertragen und Ergänzen der Muster auf Schablonenfolie
    • Schneiden der Schablonenfolie
    • Exaktes Nachmischen der Farbtöne
    • Vollflächiges Anbringen der Muster, einschließlich Abschluss- und Sockelbänderungen

    Schlussbemerkung: Die Arbeiten wurden in enger Abstimmung mit Frau Martiny vom Jurahausverein, Frau Architektin Petra Hofmann aus Högen und Herrn Restaurator Uwe Graf aus Pappenheim durchgeführt.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok