Mistelgau Museum Hummelstube

  • Hummelstube002-1200
  • Hummelstube003-1200
  • Hummelstube010-1200
  • Hummelstube013-1200
  • Hummelstube014-1200

    Museum Hummelstube, Mistelgau

    Im Jahr 2008 wurden im Zuge der Renovierung und Sanierung eines historischen Wohnstallgebäudes in Mistelgau in den Räumen des Obergeschosses Fragmente mehrerer alter Schablonenmalereien unter verschiedenen Farbschichten entdeckt.

    Nach Freilegung und Dokumentation von aussagekräftigen Teilbereichen wurde entschieden, dass in einem der Räume eine bauzeittypische vollflächige Wandschablone mit dazugehörigem oberem Abschlussfries aufgrund der aufgefundener Originalbefunde wieder rekonstruiert und in historischer Maltechnik wiederangebracht werden soll.Die Freilegung erfolgte mechanisch mit Skalpell und Freilegewerkzeugen, anschließend wurden die aufgefundenen Fragmente originalgetreu abgezeichnet und fehlende Teilbereiche ergänzt.

    Dies diente als Vorlage zur Erstellung der Schablonen aus Kartonpapier. Mit Hilfe dieser Schablonen wurde dann das Muster wieder mit Mineralfarben und Schablonierpinseln auf die Wandflächen aufgestupft.
    Das Ergebnis vermittelt dem Museumsbesucher nun einen Eindruck vom Wohngefühl in der damaligen Zeit.

    Schlussbemerkung: Die Arbeiten wurden in enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekturbüro Hartmut Schmidt aus Hollfeld durchgeführt.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok